Geschichts- und Kulturverein Eging am See

Geschichts- und Kulturverein Eging am See

Erforschung der Geschichte von Eging und Umgebung

Ahnenforschung

Wer hat Lust, seine Vorfahren zu finden?

Ahnenforschung ist ein schönes Hobby, das Zeit, Geduld und ein gewisses Knowhow erfordert. Ich habe im Laufe der Jahre mit dieser interessanten Beschäftigung viel Erfahrung gesammelt. Diese möchte ich an diejenigen weitergeben, die sich mit der Vergangenheit ihrer Vorfahren beschäftigen wollen. Zu einem Einführungskurs in die Ahnenforschung lade ich Anfänger und Fortgeschrittene an zwei Abenden ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ort: Wollmering 28

Zeit: September, Oktober 2022

Telefon: 08544/1403

Mitzubringen: Dokumente des zu erforschenden Vorfahren mit einem Datum vor 1900. Der Datenschutz ist das große Problem!

Wegen der genauen Planung ist eine telefonische Anmeldung ab Anfang September nötig. Ich freue mich auf interessierte Ahnenforscher.

Christa Meier

Mitglied des Geschichts- und Kulturvereins Eging am See





Einladung zum Stammtisch der Ahnen- und Familienforschung

Liebe Freunde der Ahnen- und Familienforschung, liebe Stammtisch-Mitglieder,

hiermit lade ich herzlich zu unserem nächsten Stammtisch am Donnerstag, dem 18.08.22 – 18.00 Uhr zum Auer nach Passau-Heining ein.

Wie bereits verschiedentlich mitgeteilt, arbeiten wir von der Bezirksgruppe Niederbayern an der Erstellung einer Datenbank, die es zulässt, systematisch alle Mühlen Niederbayerns und darüber hinaus mit Ihrer Geschichte und Geschichten, Bildern und Müllerfamilien zu erfassen. Die Entwicklung der Datenbank steht kurz vor dem Praxistest.

Robert Lang wird uns am kommenden Donnerstag in die Funktionalitäten der Anwendung anhand erster erfasster Mühlen einweisen und uns die Mühlenstandorte Passaus und Umgebung zeigen. Ebenso soll vorgestellt werden, was der Einzelne zum Gelingen des Projektes beitragen kann. Viele von uns haben Müllerfamilien in ihren Ahnenreihen. Der Vortrag wird Möglichkeiten aufzeigen, wie die oftmals verwirrenden Verflechtungen von Müllerfamilien untereinander systematisch dargestellt und wie einfach eigene Familienstrukturen aufgenommen werden können. Ebenso bleibt viel Zeit, eigene Forschungsergebnisse zu besprechen. Der Abend verspricht viel Spannendes, nicht nur für Mühleninteressierte.

Ich freue mich auf euer zahlreiches Erscheinen.

Viele Grüße

Christa Meier